Hastedter Osterdeich 241
28207 Bremen

Tel.: 04 21 - 45 85 62 5
Fax: 04 21 - 48 52 30 65

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 10.00-14.00 + 15.00-17.00 Uhr
 
 

Information zu der Auktion

Versteigerungsreihenfolge:

8000er-Positionen (Teppiche)
1000er-Positionen (Porzellan, Glas, Keramik)
2000er-Positionen (Silber, Bronzen und Skulpturen)
7000er-Positionen (Schmuck)
3000er-Positionen (Bilder und Grafik)
4000er-Positionen (Möbel, Lampen und Interieur)
4500er-Positionen (Asiatika)
5000er-Positionen (Varia)

Auktionsdauer:

Der Auktionator versteigert ca. 180 bis 200 Positionen in der Stunde. Im Durchschnitt dauert eine Auktion zwischen 9 und 11 Stunden.
Jede Positionen-Kategorie wird frühestens zum angegebenen Zeitpunkt ausgerufen.

Während der gesamten Auktion ist Einlass.

Gebote abgeben:

Sie können persönlich oder über externe Wege an einer Auktion teilnehmen:

Per Saalgebot bieten:

Am Büro erhalten Sie eine Bieternummer. Dafür hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre aktuelle Anschrift zur Registrierung.
Die Bieterkarte ist kostenlos. Sofern Sie nichts ersteigert haben, reicht die Rückgabe im Büro. Erhalten Sie einen Zuschlag, wird das Versteigerungsgut Ihrer Bieternummer zugeschrieben. Sie können jederzeit während der Auktion die ersteigerte Ware bezahlen und dann sofort mitnehmen. Bitte beachten Sie die weiteren Abholzeiten.

Vorgebote abgeben:

Sie können auf verschiedene Art und Weise für die Objekte Vorgebote abgeben. Genaueres lesen Sie unter folgendem Link. Bitte beachten Sie, dass nur Vorgebote berücksichtigt werden können, welche am Vortag der Auktion bis spätestens 24:00 Uhr eingegangen sind.

Benachrichtigung bei erfolgreichem schriftlichem Gebot:

Bei erfolgreichem schriftlichem Vorgebot erhalten Sie eine Rechnung von uns per Post und ggf. per Mail. Selbstverständlich erteilen wir gern telefonisch Auskunft zu Ihren Geboten.

Der Rechnungsbetrag setzt sich folgendermaßen zusammen:

Die Rechnungssumme setzt sich zusammen aus Zuschlagspreis, Provision und der jeweils gültigen Mehrwertsteuer (welche jedoch nur auf die Provision erhoben wird).
Beispiel: Sie ersteigern eine Position zum Zuschlagspreis von 100 Euro. Die Rechnung sähe dann folgendermaßen aus:

Zuschlag 100,00 Euro
Provision 20% 20,00 Euro
MwSt. 19% aus 20 Euro 3,80 Euro
Gesamtpreis 123,80 Euro